Philosophie

Schaffe Veränderung für Dich und dein Pferd

Die Natur hat das Pferd so geformt, dass es ohne größere Einschränkungen gesund alt werden kann.

Durch eine unnatürliche oder belastende Nutzung der Pferde, kann es jedoch zur Erkrankung des Pferdekörpers kommen.

Heilung heißt nicht, ein Symptom abzustellen. Ganzheitliche Therapie setzt bei der Ursache an: sie behandelt das Tier und nicht die Krankheit.

Was bedeutet ganzheitliche Therapie und wie hilft sie meinem Tier?

Ein Symptom ist meist nur ein Ausdruck eines tieferliegenden Problems welches in vielen Fällen an einer ganz anderen Stelle zu finden ist, als das Symptom zu vermuten lässt.

So ist Mauke häufig ein Zeichen eines geschwächten Immunsystems und nicht ausschließlich auf eine matschige Koppel zurückzuführen.

Ein Sehnenschaden bedeutet nicht zwangsläufig, dass das Pferd ungünstig in ein tiefes Loch getreten ist, sondern kann auch die Folge einer Schulterproblematik und einer dadurch anhaltenden Fehlbelastung der unteren Strukturen sein.

Ein Lungenproblem kann ebenfalls auf eine Störung des Zwerchfells hinweisen, denn das Zwerchfell ist einer der wichtigsten Atemmuskeln. Bei Problemen in diesem Bereich wird die Lunge nicht ausreichen belüftet und die symptomatische Behandlung der Lunge führt hier nur zu einem kurzweiligen Erfolg.

 

Behandelt man das Symptom, also die akut wahrnehmbaren Beschwerden, hat man deshalb noch lange kein gesundes Tier.

 

Im Körper bestehende Disharmonien, die das wahre Problem darstellen und den Organismus weiterhin belasten, sodass sich verschiedenste „Baustellen“ manifestieren und chronische Erkrankungen entwickeln können.

 

Manche Tiere fallen regelrecht von einer Erkrankung in die nächste und kommen aus dieser Abwärtsspirale nur schwer wieder heraus.

Behandelt man das Symptom, also die akut wahrnehmbaren Beschwerden, hat man deshalb noch lange kein gesundes Tier.

Ganzheitliche Medizin hinterfragt, was zuerst da war: der Erreger oder die Schwachstelle im Organismus, die diesem überhaupt erst das „Terrain“ bereiten konnte. Herkömmlich wird fast ausschließlich „nur“ der Erreger bekämpft. Und die Schwachstelle? Diese bleibt bestehen. Die Ursache bleibt unbehandelt. Erreger finden einige Zeit danach erneut einen Nährboden.

Melde dich jetzt bei mir für eine Terminanfrage oder eine kostenlose Zweitmeinung

0176 85635937

Und folge mir auf Instragram, um regelmäßig über physiotherapeutische Themen und Neuigkeiten informiert zu werden

  • Instagram

@tiertherapie_vanessa.nawrot

Tiertherapie Vanessa Nawrot

* Pferdephysiotherapie * Pferdeosteopathie * Hundephysiotherapie * Akupunktur * Medizinisches Kinesiotaping * Phytotherapie *