Behandlungsablauf

Damit dem Patienten ein möglichst stressfreies Umfeld garantiert wird, behandle ich Hunde und Katzen in der Regel beim Besitzer zuhause. Zu den Pferden fahre ich selbstverständlich zum Stall.

Für die Akupunkturbehandlung wird in der Regel zunächst ein Termin vereinbart, an dem ich den Patienten genauestens untersuche und den Besitzer zur aktuellen Problematik befrage. Nach der Anamneseerstellung folgt die Konzepterstellung und innerhalb weniger Tagen wird in einem darauffolgenden Termin die eigentliche Akupunkturbehandlung durchgeführt.

Dies garantiert eine intensive Beschäftigung mit dem Problemfall und eine auf den individuellen Patienten abgestimmte Therapie.

Bei reiner Akupunktur des Bewegungsapparates, wird häufig direkt beim Ersttermin genadelt und es bedarf hier keinen Anamnesetermin im Voraus. 

Zu Beginn einer osteopathischen Behandlung steht eine detaillierte Befundung. Diese beinhaltet eine Ganganalyse an der Hand und an der Longe, eine Equipmentkontrolle und genaueste Anamnese.

Im Anschluss erfolgt eine schriftliche Befundübermittlung per E-Mail inkl. der Trainingsanweisung, um den Behandlungserfolg auch nachhaltig zu unterstützen.